Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nein, es ist nicht so, dass wir alle Jahre dasselbe Kursprogramm versenden. Aber wir versuchen trotzdem der systemischen Regel zu folgen: Was funktioniert, sollte nicht repariert werden (was Verbesserungen ja nicht ausschließt). Daher bilden wie lange schon unsere Grund- und Aufbaukurse „Systemische Organisationsberatung“, die evolutionäre Veränderungen erfahren haben, sowie die „Systemische Gruppendynamik“ die Grundlage unseres Curriculums.

Daneben stehen das Führungscurriculum und etliche Spezialseminare zu, beispielsweise, Organisations-aufstellungen, Interventionsstrategien, Markenbildung, das Autorencoaching und etliche andere, die zum einen der Reflexion der eigenen beraterischen und/oder Management-Praxis, zum anderen der Erweiterung des systemischen Handwerkszeugs dienen.

Was absolut neu in unserem Programm ist und worüber wir uns besonders freuen, ist die Gruppendynamik II. Hier wird das Setting der gruppendynamischen
 T-Gruppen erweitert, um vermehrt Intergruppenprozesse in den Blick zu nehmen. Wir hoffen, auf diese Weise unseren Beitrag dazu leisten zu können, die Möglichkeiten dieses einzigartigen Lernsettings für systemische Beratung und Management noch weiter auszuschöpfen.

Das Alumninetzwerk entwickelt sich wunderbar: Es bringt kompetente Gesprächspartner für Spezialthemen in Kontakt zueinander, wird zu einer Art Thinktank systemischer Organisationsforschung und -beratung.

Kollegiale Grüße im Namen aller Beteiligten und die besten Wünsche für einen schönen Sommer,

FBSimon

[nach oben]