»Agilität & Organisation«

Für die Einführung von agilen Arbeitsweisen in Organisationen gibt es zahlreiche, spezifische Ausbildungen. In der aktuellen Praxis zeigt sich jedoch, dass entsprechende Interventionen voraussetzungsvoll sind. Ein gut fundiertes systemtheoretisches Verständnis von Organisationen mit ihren Kulturen hilft, die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der Veränderungsideen zu erhöhen. Zudem bietet das Repertoire der systemischen Organisationsberatung handwerkliche Sicherheit bei der Arbeit in agilen Transformationsprozessen und im Bewältigen von erwartbaren Konflikten und Widerständen.

… systemisch wirksam verknüpfen

Beim Einsatz von agilen Methoden zeigen sich im Zuge der Umsetzung viel- fältige Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt:
* Clash of Cultures: Wie bringt man klassischen Organisationen Agilität nahe? Und wie entwickeln schnell wachsende agile Organisation not- wendige professionelle Strukturen? * Führungslos führen: Wie kann man als Führungskraft oder Coach noch führen und dafür Sorge tragen, dass sich Teams selbst führen? * Intervenieren: Wie kann man Lernkurven für Selbststeuerung und Parti- zipation in Teams beschleunigen und Widersprüche bearbeiten?

Nützliche Theorie für eine agile Praxis

Wir richten uns mit diesem Angebot speziell an zwei Gruppen, die im engeren und weiteren Sinne mit Agilität beschäftigt sind: Einerseits an interne oder externe Beraterinnen und Berater, die als »Agile Coaches« arbeiten und über praktische Erfahrungen verfügen; andererseits wenden wir uns an interne Funktionsträger [Führungskräfte, Projektleiter, etc.], die agiles Arbeiten in ih- rer Organisation vorantreiben möchten. Im Rahmen dieses fünf Module umfassenden Lehrgangs soll sowohl fun- diertes Wissen und Kompetenzen vermittelt werden, wie auch Raum gegeben werden, um auf konkrete Fragestellungen aus der Praxis Antworten zu finden.

Inhalte:

Modul 1 – Systemische Handreichungen für agiles Arbeiten
Wie Systemtheorie und Konstruktivismus die Einführung neuer Arbeitsfor- men unterstützen und wiederkehrende Grundwidersprüche [Paradoxien] in Organisationen produktiv bearbeitet werden können.

Modul 2 – Das Verständnis von Entscheidungen in Organisationen
Wie man Erkenntnisse über das Funktionieren von Organisationen gewinnt, die Bedeutung von Entscheidungen versteht [z.B. soziokratische Verfahren], Fragen zu Skalierungen [z.B. Frameworks wie OKR, SAFe, LeSS etc.] beantwortet und Gestaltungselemente für mögliche Veränderungen erkennt.

Modul 3 – Das Verhältnis von Führung und Beratung
Wie man die Arbeit im agilen Umfeld hinsichtlich der Unterscheidungen von Person und agilen Rollen, Formalität und Informalität, Macht und Einfluss in »hierarchiefreier« Führung proaktiv gestalten kann.

Modul 4 – Die Gestaltung von Teamarbeit
Was Teams von Organisationen unterscheidet, was bei der Arbeit mit agilen Teams besonders berücksichtigt werden sollte und wie man hierzu gruppen- dynamisches Wissen nutzen kann [z.B. in der Verbesserung von Retrospek- tiven, »Konflikt ohne Schmerzen« etc.].

Modul 5 – Transformation und Integration
Wie umfassende Veränderungsprozesse initiiert und begleitet werden können, so dass ein neues »Mindset« in der Organisation nachhaltig ein- geführt werden kann [z.B. Umgang mit Ambidextrie]. Arbeit an eigenen Fallbeispielen.

Das Seminar wird von einem interdisziplinär zusammengesetzten Team durchgeführt. Die Seminarleiter verfügen über langjährige praktische Erfahrungen in der Implementierung agiler Arbeitsweisen sowie in der Begleitung und Führung von Organisationen, in denen neue Formen des Arbeitens umgesetzt wurden. Darüber hinaus bringen sie ihre Erfahrung aus Beratung, Coaching, Projektmanagement und Führung kombiniert mit systemtheoretischem und gruppendynamischem Wissen in diesen Lehrgang ein.
-> Hier können Sie unseren Flyer herunterladen

Leiter:Gerhard Krejci, Jens Korte, Timm Richter, Eva Maria SchieleinANMELDEN
Teilnehmer:max. 18
Kosten:5.500 EUR zzgl. MwSt. [à Kurs 12 Tage]
Ort:Berlin
Termine:Modul 1: 3.- 5. Februar 2020 [Krejci, Schielein, Korte, Richter]
Modul 2: 3.- 4. März 2020 [Krejci, Korte]
Modul 3: 31. März - 1. April 2020 [Krejci, Richter]
Modul 4: 28.- 29. April 2020 [Krejci, Schielein]
Modul 5: 25.- 27. Mai 2020 [Krejci, Korte, Richter, Schielein]

[nach oben]