Prototypen für neue Führung 2021 :: Berlin

Beginn: 22. September 2021
Buchen

Veranstaltungsort
Berlin


Eine gemeinsame Lernreise mit Führungskräften und Unternehmern

Wie kann ich als Führungskraft geschäftskritische Zukunftsfragen angehen und dabei maximal Wirkung erreichen?

Diese Frage beschäftigt viele Führungskräfte, unabhängig von der konkreten unternehmerischen Herausforderung, die gerade im Vordergrund steht. Dies können zum Beispiel Innovationsfähigkeit, Digitalisierung, Qualitätsfragen oder nachhaltige Kulturentwicklung.

Wer in Unternehmen Einfluss nehmen möchte, ist mit Spannungen und Widersprüchen konfrontiert. Wie lässt sich die Zukunft meines Unternehmens aktiv gestalten, wenn nicht klar ist, wie sich die Dinge entwickeln werden?  Wie setze ich Veränderungsimpulse und sorge gleichzeitig für ausreichend Stabilität? Wie führe ich meine Mitarbeitenden und stärke gleichzeitig ihre Selbstorganisation?

Systemisches Denken liefert für die Bewältigung dieser widersprüchlichen Führungsanforderungen ergiebige, gut übersetzbare Impulse.

„Prototypen für neue Führung“ ist eine Lernreise, in der Führungskräfte eigene Entwicklungsfelder erforschen. Unterstützt werden sie durch erfahrene Lehrtrainer*innen und Berater*innen. Sie verarbeiten Impulse aus Theorie und Praxis, eröffnen sich neue Spielräume, vernetzen sich untereinander und lernen Bewältigungsstrategien anderer Organisationen kennen. Kurz: Führung erforscht Führung.

Systemtheorie einfach und praxisnah

In einem sechsmonatigen, intensiven Lernprozess entwickeln, überprüfen und testen Führungskräfte Prototypen für neue Führung, um ihren „spannungsgeladenen“ Alltag gut zu bewältigen. Dabei nutzen sie einfache und in der Praxis erprobte systemische Denkfolien, die neue Antworten auf knifflige Führungsherausforderungen ermöglichen.

Die konkreten Fragen kommen von den Teilnehmenden. Zum Beispiel:

  • Wie gestalten wir die Einführung neuer, „agiler“ Arbeits- und Organisationsformen, so dass Innovationsimpulse langfristig stabilen Halt finden?
  • Welche neuen Fragen sind durch die Einführung von New Work-Ansätzen entstanden und wie können die damit verbundenen Spannungsfelder aufgelöst werden?
  • Wie transformieren wir unsere Geschäftsmodelle zukunftsorientiert, auch wenn diese gegenwärtig unsere Identität und unser Überleben sichern?
  • Wie sorgen wir für Sicherheit, Orientierung und Sinn in einer Welt, die geprägt ist von schnellem Wandel und Anpassungsdruck?
  • Oder auch ganz aktuell: Welche Führungsfragen ergeben sich im Zuge der Corona-Pandemie und wie bearbeiten wir sie angemessen?

Systemisches Prototyping – Wie funktioniert das?

Modul 1 (Präsenzveranstaltung in Berlin mit allen Teilnehmern*innen)

  • Der systemtheoretische Blick auf Führung und Organisation und die Relevanz für die Praxis
  • Gemeinsamer Blick in die Entwicklungsfelder von Führung
  • Fragestellungen der Teilnehmer*innen
  • Ausgestaltung der kommenden sechs Monate: Teams, Inhalte, Zeitplan

Prototyping-Module 2-5 (variiert zwischen virtuell und vor Ort)

  • Teams durchlaufen einen Prozess (gestaltet entlang von Design Thinking Elementen), um Prototypen für ihre Fragestellungen zu entwickeln („im“ und „am“ System):von User Research, über Ideation und reale Verprobung bis zur Auswertung
  • Virtuelle Lernplattform mit einem komprimierten Zusammenschnitt von Impulsen (Mitschnitte von Konferenzen, Experteninterviews, Podcasts u.a.)
  • Coaching durch Berater*innen/Prozessbegleiter*innen
  • Virtuelle Zwischenstopps zur Reflexion der eigenen Lernerfahrungen
  • Vor-Ort-Besuche von Kollegen und andere Site-Visits zur Inspiration
  • Gestaltung von Learning Journeys, je nach Thema und Bedarf

Modul 6 (Präsenzveranstaltung in Berlin mit allen Teilnehmer*innen)

Ergebnisse und Erfahrungen

  • Vertiefende Impulse
  • Planen nächster Schritte
  • Übergang in Netzwerk zur Weiterbearbeitung und Vertiefung von Themen

Zielgruppe

Das Angebot vernetzt Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen: Mittelstand und Konzern, Profit und Non-Profit, Dienstleistungsgewerbe und produzierendes Gewerbe, Start-Up und Traditionsunternehmen. Lernen entsteht so in der Integration unterschiedlicher Perspektiven und an der Differenz zwischen Vertrautem und Fremdem.

Die Gesamtteilnehmerzahl ist mit 20 limitiert. Durchgeführt wird das Programm ab 12 angemeldeten Teilnehmer*innen.

Sehr gerne können auch mehrere Personen pro Unternehmen teilnehmen.

Termine

Modul 1 – Präsenzveranstaltung in Berlin: 22. – 24. Sep 2021

22. September, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

23. September, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
ab 18:30 Uhr: Reise in die Berliner Innovationsszene: Round Table mit Andre Winzer, Geschäftsführer von Schaltzeit und Felix Breitstadt, Leiter „Automatisiertes Fahren“ der MOIA GmbH, anschl. gemeinsames Abendessen

24. September: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Modul 6 – Präsenzveranstaltung in Berlin: 30. Mär – 1. Apr 2022

Expeditionsbegleiter*innen
Annette Gebauer, Barbara Vogel, Peter Feneberg

Teilnehmer
max. 18

Buchung

Ticket-Typ Preis Plätze
Prototypen für neue Führung 2021 :: Berlin
Preis zzgl. MwSt. [à Kurs 6 Präsenztage und 4 Online Module]
€8.500,00

* Diese Felder werden für die Buchung benötigt

Nach dem Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars erhalte ich Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort), mit denen ich mich bei zukünftigen Anmeldungen einloggen kann. Meine Adressdaten brauche ich dann nicht mehr eingeben, diese sind zu diesem Zweck auf unserem Webserver verschlüsselt gespeichert. Außerdem kann ich hier auch sehen, zu welchen Veranstaltungen ich mich angemeldet habe. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Sie können sich über unsere Webseite im Internet, über eMail oder in einer sonstigen schriftlichen Form anmelden. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen der Simon, Weber and Friends GmbH als verbindlich an.

Seminargebühren
Die Kurs- und Seminargebühren sind in der Regel 30 Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Die Seminargebühren verstehen sich ohne Übernachtung. Bei ganztägigen Seminaren sind Getränke und Verpflegung in den Kaffeepausen im Preis enthalten. Es besteht kein Erstattungsanspruch auf die Kursgebühr versäumter Fehlzeiten des Teilnehmers. Es besteht weiterhin kein Nachholanspruch. Aus Kulanzgründen und, sofern freie Kapazität vorhanden ist, gewähren wir die Möglichkeit, ein Modul der Grund- und Aufbaukurse nachzuholen.

Rücktritt
Ein Rücktritt ist in den ersten 14 Tagen nach der Anmeldung kostenlos und danach bis spätestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 80 Euro möglich. Bei späterem Rücktritt wird die gesamte Gebühr einbehalten. Rücktrittswünsche geben Sie uns bitte ausschließlich schriftlich bekannt. Die Abmeldung wird erst verbindlich mit einer Rücktrittsbestätigung unsererseits.

Bildungsschecks und Bildungsurlaub
Wir können weder Bildungschecks akzeptieren, noch sind unsere Veranstaltungen als Bildungsurlaub anerkannt. Der Verwaltungsauswand wäre für uns zu hoch. Wir haben den Sachverhalt mehrfach geprüft und beschlossen, diesen Service nicht anzubieten.

Anmeldungen sind alternativ auch per Post, E-Mail und Telefon möglich:

Simon, Weber and Friends GmbH
Frau Elvira Schwebler
Vangerowstr. 14
69115 Heidelberg

www.simon-weber.de
info@simon-weber.de

Tel: +49 6221 418671
Fax: +49 6221 418672