»Wie interessant!« 2. Komplementarität?! Wie können Konzerne und Start-Ups voneinander lernen? 2021 :: Berlin

Veranstaltungsort
Berlin - outerspace


Die Tagung

Aktuell scheint das Lerninteresse eher einseitig zu sein. Dass Konzerne von Start-ups lernen möchten zeigt sich nicht zuletzt deutlich durch die zahlreichen Besuche der CEOs im Silicon Valley. Konzerne wollen überleben, den Zug nicht verpassen, den Markt durchdringen, innovative Produkte entwickeln. Start-ups hingegen wollen mit der lästigen, überregulierten Konzernwelt meist nichts zu tun haben, sie rebellieren dagegen, sind die Punks, während Konzerne das Establishment repräsentieren. Und das ist ja auch gut so. Gründer, Mavericks, bringen Neues in die Welt. Konzerne stellen Bewährtes auf Dauer und sind Meister der Optimierung.

Die Unterschiede zwischen diesen beiden Organisationslogiken sind zahlreich:

  • groß-klein
  • langsam-schnell
  • etabliert-unsicher
  • uncool-cool
  • konservativ-unkonventionell
  • risikoavers-risikofreudig
  • ideenarm-kreativ
  • kontinuierlich-abbrechend
  • regelkonform-querhandelnd
  • planend-agil

Doch auch Start-ups wollen zumindest eine gute Beziehung zu Konzernen aufbauen, weil sie häufig relevante Umwelten (Investoren, Kunden, Kooperationspartner) für sie sind. Kopieren macht allerdings in beide Richtungen keinen Sinn. Und es ist ja auch keine logische Konsequenz, dass aus Start-ups irgendwann mittelständische Betriebe und schließlich Konzerne werden. Start-ups verschwinden meist plötzlich wieder, werden zum Beispiel verkauft oder scheitern.

  • Wie kann die Komplementarität von Konzernen und Start-ups beidseitig produktiv gemacht werden?
  • Wie wirken beide Logiken zusammen im Markt?
  • Wer braucht wen mehr?
  • Können und sollten Konzerne überhaupt Start-ups gründen?
  • Was können Konzerne dennoch von Start-ups lernen und umgekehrt?
  • Was hat sich bewährt und was nicht?
  • Was lässt sich aus den vielen gescheiterten Versuchen lernen, die Konzerne unternommen haben?
  • Wie blicken Start-ups auf Konzernwelten?
  • Welche Strategien für Führung und Beratung lassen sich daraus ableiten?

Termin:

Die Tagung wird in 2021 staffinden, Termin geben wir baldmöglichst bekannt.
Sie können sich gerne vormerken lassen…

Vormerkung

Kursleiter
Torsten Groth und Christina Grubendorfer