Führungsentwicklung in Familienunternehmen

Inhouse-Weiterbildung

Das Zusammenspiel von Unternehmen und Familie prägt die besondere Kultur eines Familienunternehmens. Dies zeigt sich vor allem in den Formen akzeptierter Führung. Zumeist sind diese mit besonderen Persönlichkeiten der Unternehmerfamilie verknüpft. Ausgewählte Personen habe Führung vorgelebt und über Zeit wurden dieser Stil auch von nachfolgenden Führungskräften übernommen.

Ansprechpartner

Torsten Groth

Inhalt

In der Führungsentwicklung stehen viele Familienunternehmen – gerade die erfolgreich wachsenden –  vor der Aufgabe, gelebte Führung „auf viele Schulter“ zu verteilen. Diese Aufgabe wird zumeist verknüpft mit dem Anliegen, neue Führungsformen zu integrieren und sich den sich verändernden Marktbedingungen (Stichwort: Digitalisierung) aktiver zuzuwenden. Hierbei stoßen die Unternehmen auf zahlreiche Widersprüche, z.B.:

  • Wie können wir unsere gelebte Führungskultur mit neuen Führungs- und Organisationsansätzen kombinieren?
  • Wie können wir uns den Anforderungen der Digitalisierung zuwenden und unsere Kernkompetenzen nicht gefährden?
  • Wie können wir den Familieneinfluss sichern und „familienfremden“ Führungskräften mehr Verantwortung übertragen?

Standardisierte Führungskräfteentwicklungsprogramme helfen in diesen Fragen nur bedingt weiter. In enger Abstimmung mit dem Familienunternehmen als Auftraggeber entwickeln wir (zumeist mehrmodulige) Führungsentwicklungsprogramme, in denen wir die besondere Führungssituation und auch die relevanten Umwelten des Unternehmens im Blick behalten.

Format

Unsere Inhouse-Programme richten sich typischerweise am Potenzialträger, die absehbar Leitungsfunktionen übernehmen können. Die Teilnehmerzahl liegt zwischen 12 und 16 Personen. Typische Inhalte solcher Programme sind:

  • Die aktuellen Führungsherausforderungen
  • Besonderheiten der (systemischen) Führung
  • Kulturprägende Elemente der Unternehmerfamilie
  • Strategische Herausforderungen in der Digitalisierung

Ein solches Programm kann auch von zwei oder drei Familienunternehmen gemeinsam angefragt werden. Gerade im Vergleich der Führungsherausforderungen und der gewachsenen Kultur ergeben sich Erkenntnisse für die Führungskräfte.