»Wie interessant!« 3. Clash of cultures?! New Work als tiefgreifende Kulturveränderungen Berlin :: 2020

Beginn: 8. Oktober 2020
Buchen

Veranstaltungsort
Berlin - Outerspace


Termin:
8. Oktober 2020 [plus Vertiefungstag 9. Oktober 2020]

“Clash of Cultures?! New Work als tiefgreifende Kulturveränderung”

Viele Organisationen sind derzeit intensiv damit beschäftigt, ihre üblichen Abläufe und Vorgehensweisen zu „agilisieren“. Die verschiedenen Ansätze, wie Kanban, Scrum, Agilität, Holacracy (Robertson), „Teal Organization“ (Laloux), „Design Thinking“, etc. werden oftmals unter dem Titel „New Work“ subsummiert. Die Eckpfeiler dafür sind Partizipation in Entscheidungsprozessen, Förderung von Teamarbeit und ein hohes Maß an Selbststeuerung. Daraus ergeben sich Spannungsfelder in der Organisation.

Wir wollen uns dem Thema von mehreren Blickrichtungen aus annähern:

  • Zum einen interessiert uns die organisationstheoretische Auseinandersetzung. Haben wir es tatsächlich mit „tiefgreifenden“ und „die Kultur verändernden“ Change-Prozessen zu tun – oder handelt es sich doch nur um „kontinuierliche Veränderungen“ (Weick & Quinn), die dazu dienen interne Anpassungen schrittweise an externe Anforderungen vorzunehmen? Hat die „Hierarchie“ tatsächlich ausgedient? Und wie kann „die Kultur“ einer Organisation damit zurecht kommen?
  • Viele Ansätze des „New Work“ forcieren die Arbeit in kleinen, übersichtlichen sozialen Einheiten. Aufgaben, die bislang typische „Hierarchie-Verantwortung“ darstellten, werden vermehrt an Teams delegiert: sie sollen sich selbst steuern, kurzfristiger planen, aber auch fachliche Entscheidungen gemeinschaftlich und mit hoher Partizipation treffen. Das hat Auswirkungen auf interne Arbeitsprozesse von Teams, deren interne Dynamiken auch selbständig bewältigt werden müssen. Welche Erklärungen und Hilfestellungen gibt uns die Gruppendynamik darauf? Wie könnte man die Mitarbeitenden darauf entsprechend vorbereiten?
  • Neben theoretischen Fragestellungen wollen wir auch Praktiker zu Wort kommen lassen. Was bedeutet diese Entwicklungen für Führung und welche Erfahrungen machen Organisationen bei der Einführung von „New Work“-Ansätzen? Ein Bericht aus dem Inneren der Organisation.
  • Darüber hinaus sollen auch ForscherInnen zu Wort kommen, die aktuell an einem umfassenden SWF-Projekt („New Organizing“) mitarbeiten: Welche Erkenntnisse konnten sie hinsichtlich „tiefgreifender Kulturveränderungen“ gewinnen und wie wird damit in der Praxis umgegangen?

Wir möchten Praktiker*innen und Theoretiker*innen gleichermaßen zu Wort kommen lassen und somit Anlass zu lebendigen Diskussionen unter den Teilnehmenden geben. Unter anderen freuen wir uns auf Univ-Prof. Dr. Dirk Baecker (Fakultät für Kulturreflexion, Universität Witten/Herdecke).

Wir sprechen mit diesem Angebot Berater*innen und Führungskräfte gleichermaßen an.

Am zweiten Tag vertiefen wir die gewonnen Erkenntnisse, indem wir zusätzliche Theorie-Ansätzen für die praktische Umsetzung im Alltag erarbeiten. Insbesondere wollen wir Fälle der Teilnehmenden bearbeiten und dafür passende Beratungs- bzw. Führungsinterventionen diskutieren.

Kursleiter
Gerhard P. Krejci und Ute Clement

Buchung

Ticket-Typ Preis Plätze
»Wie interessant!« 3/2020 :: Berlin mit Vertiefungstag
Preis zzgl. MwSt. [à Tagung plus Vertiefungstag]
€900,00
»Wie interessant!« 3/2020 :: Berlin ohne Vertiefungstag
Preis zzgl. MwSt. [à Tagung]
€500,00

* Diese Felder werden für die Buchung benötigt

Nach dem Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars erhalte ich Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort), mit denen ich mich bei zukünftigen Anmeldungen einloggen kann. Meine Adressdaten brauche ich dann nicht mehr eingeben, diese sind zu diesem Zweck auf unserem Webserver verschlüsselt gespeichert. Außerdem kann ich hier auch sehen, zu welchen Veranstaltungen ich mich angemeldet habe. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Sie können sich über unsere Webseite im Internet, über eMail oder in einer sonstigen schriftlichen Form anmelden. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen der Simon, Weber and Friends GmbH als verbindlich an.

Seminargebühren
Die Kurs- und Seminargebühren sind in der Regel 30 Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Die Seminargebühren verstehen sich ohne Übernachtung. Bei ganztägigen Seminaren sind Getränke und Verpflegung in den Kaffeepausen im Preis enthalten. Es besteht kein Erstattungsanspruch auf die Kursgebühr versäumter Fehlzeiten des Teilnehmers. Es besteht weiterhin kein Nachholanspruch. Aus Kulanzgründen und, sofern freie Kapazität vorhanden ist, gewähren wir die Möglichkeit, ein Modul der Grund- und Aufbaukurse nachzuholen.

Rücktritt
Ein Rücktritt ist in den ersten 14 Tagen nach der Anmeldung kostenlos und danach bis spätestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 80 Euro möglich. Bei späterem Rücktritt wird die gesamte Gebühr einbehalten. Rücktrittswünsche geben Sie uns bitte ausschließlich schriftlich bekannt. Die Abmeldung wird erst verbindlich mit einer Rücktrittsbestätigung unsererseits.

Bildungsschecks und Bildungsurlaub
Wir können weder Bildungschecks akzeptieren, noch sind unsere Veranstaltungen als Bildungsurlaub anerkannt. Der Verwaltungsauswand wäre für uns zu hoch. Wir haben den Sachverhalt mehrfach geprüft und beschlossen, diesen Service nicht anzubieten.

Anmeldungen sind alternativ auch per Post, E-Mail und Telefon möglich:

Simon, Weber and Friends GmbH
Frau Elvira Schwebler
Vangerowstr. 14
69115 Heidelberg

www.simon-weber.de
info@simon-weber.de

Tel: +49 6221 418671
Fax: +49 6221 418672